Leseschwäche / Prüfungsangst

 

Ich kann nicht oder nicht gut lesen.
Und nun?

 

Wenn eine Leseschwäche, Legasthenie oder Analphabetismus vorliegt und von einem Arzt oder der Schule bestätigt wird, kann die theoretische Prüfung auch mündlich abgelegt werden. Natürlich üben wir dies auch vorher in der Fahrschule.

Bei der Prüfung von Gehörlosen mit Leseproblemen wird ein Gehörlosendolmetscher zugelassen.

Diese Info ist direkt vom TÜV-Nord: Es gelten folgende Regelungen: Nur für Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein! Alle Prüfungen mit Audio-Unterstützung (auch im Rahmen von Sammelprüfungen) und Einzelprüfungen bedürfen grundsätzlich eines bei der Technischen Prüfstelle eingereichten und vom Straßenverkehrsamt genehmigten Antrags. Die vom jeweiligen Bewerber geltend gemachte Begründung ist in geeigneter Weise zu belegen. Geeignete Nachweise können zum Beispiel ein Schulzeugnis mit entsprechendem Vermerk, eine Bescheinigung der Schule oder das Attest eines Arztes sein. Folgende Beeinträchtigungen können anerkannt werden:  Legasthenie (Lese- /Schreibschwäche),  Analphabetismus, Dyslexie (Lese- /Verständnisschwäche),  Dyskalkulie (mathematische Verständnisschwäche),  ADHS-Syndrom (Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung), HKS (Hyperkinetische  Aufmerksamkeitsdefizit-Störung), Hyperaktivitätsstörung,

 

Prüfungsangst ist uns oft nicht bewusst

Zähne zusammenbeißen und durch! Diesen Ratschlag hören Menschen mit Prüfungsangst oft – vor allem von Leuten, die selber keine Probleme damit haben. Doch diese Angst vor Prüfungen lässt sich nicht einfach wegreden.

Sie kann sich in vier Bereichen äußern:
– Im seelischen Befinden (man fühlt sich unsicher, reizbar, die Stimmung schwankt, ..Unlustgefühle)
– In der geistigen Leistungsfähigkeit (Denkblockaden, Konzentrationsstörungen, ..Selbstzweifel, Grübelgedanken)
– Im körperlichen Bereich (innere Unruhe, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Durchfall …..)
– Im Verhalten (Tabeltteneinnahme, Alkohol trinken, zuviel essen, Flucht in unwichtige ..Routinearbeiten)

Prüfungsangst kann sich auf vier Bereiche beziehen:
– Angst vor der Prüfungsvorbereitung (zuviel Lernstoff)
– Angst vor der Prüfungssiuation (unbekannter Raum, Prüfer…)
– Angst vor den Folgen des Versagens in der Prüfung
– Angst vor den Folgen einer bestanden Prüfung (schaffe ich die   Anforderungen, die danach auf mich zu kommen)

Lesen Sie hierzu auch: Prüfungsangst: Fluch oder Segen?

Habe ich Prüfungsangst? Was ist das überhaupt?

Kann ich das loswerden?

Tipps und einfache Anwendungen für den positiven Umgang mit Prüfungen gibt es in unserem Seminar:

Prüfungsangst „nein danke“

 

Hier findest du uns

Fahrschulcenter Emden

Neutorstr. 57

26721 Emden

 

INFO Hotline:

04921-9934300

04921-32999

 

info@fahrschulcenter-emden.de